Der Musikgarten lädt Kleinkinder und deren Eltern zum gemeinsamen Musizieren ein.

Durch musikalische Kinderspiele, Tänze und gemeinsames Singen können die Kinder zusammen mit ihren Eltern
die eigene Stimme und ihren Körper entdecken und Freude daran entwickeln.

Folgende Elemente sind in jeder Musikgarten-Stunde enthalten:
Singen:  Durch das gemeinsame Singen wird Ihr Kind angeregt, seine Stimme zu entdecken.
Hören:  Durch genaues Hinhören findet Ihr Kind Freude an den Klängen und Geräuschen und lernt sie zu erkennen und zu unterscheiden.
Bewegen und Tanzen:   Durch Fingerspiele, Tanzen und Bewegung zur Musik lernt Ihr Kind auf spielerische Art und Weise seinen Körper kennen.
Spielen:  Beim Spielen und Begleiten der Musik mit einfachen, speziell für diese Altersgruppe entwickelten Instrumente kommt Ihr Kind mit einer Vielfalt von Klängen durch eigenes Musizieren in Berührung.

Der beginnende Kurs Musikgarten ist für Eltern mit Ihren Kindern von 1 ½ bis zwei Jahren gedacht. Der Inhalt des Musikgarten-Konzeptes ist nicht progressiv geordnet, so daß Sie mit Ihren Kindern jederzeit in den Unterricht einsteigen können (z.Bsp. Nachfolgekurs oder in den bestehenden Kurs, sollte ein Platz frei sein!)

Die Kursleiterin:
Alexandra Gießler studierte am Peter-Cornelius-Konservatorium Musikalische Früherziehung und an der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz Gesangspädagogik und klassischen Gesang (Konzert und Oper).
Derzeit als freischaffende Konzertsängerin, Gesangslehrerin (u.a. Lehrauftrag an der Joh-Gutenberg-Universität Mainz), Früherzieherin und Musikgarten-Lehrerin tätig. Über 7 Jahre Unterrichtserfahrung in der Musikalischen Früherziehung, besonderer Schwerpunkt in der Kinderstimmbildung.

Termine:  Dienstag 15.15h - 15.45h
Ort:   Musikschule in Mainz-Finthen, Florian-Geyer-Str. 10.
Unterrichtsdauer: 30 Minuten / Unterrichtseinheit.
Kosten:  27,- Euro / Monat

Unsere Honorarordnung:
(Das Kleingedruckte)

Der Kurs Musikgarten02-2019 ist auf 12 Monate angelegt. Der Kurs MUGA 02-2019 beginnt am 15.Oktober 2019 und endet vor den Herbstferien 2020 (letzter Unterricht am 06.10.2020).
Die Teilnahme an dem Unterricht ist nur möglich, wenn eine Anmeldung rechtzeitig im Büro der Musikschule vorliegt (es gilt die Reihenfolge des Eingangs der Anmeldungen)! Ein späterer Einstieg nach dem Beginn des Kurses ist nur in Absprache mit der Kursleitung möglich, sofern noch Plätze frei sind.  Es besteht die Möglichkeit, einmal kostenfrei in dem laufenden Kurs zu hospitieren. Ein Anspruch auf Teilnahme besteht nicht.
Eine Abmeldung bei Beendigung eines Kurses (turnusgemäßes Auslaufen) ist nicht erforderlich.

Eine Abmeldung aus dem laufenden Kursvon Schülerseite her ist nur zum 31.03.2020 möglich. Ein Kündigungsschreiben muss spätestens 8 Wochen vor dem Kündigungstermin im Büro der Musikschule vorliegen. (Bei verspäteter Kündigung greift der nachfolgende Kündigungstermin!) Nur in begründeten Ausnahmefällen (z.B. Wohnortwechsel) sind Vertragsbeendigungen in beiderseitigem Einvernehmen zu jedem Monatsende möglich.

Die Mindestteilnehmerzahl liegt bei 6 Kindern. Die Musikschule behält sich vor, den Kurs auszusetzen oder die Teilnehmer auf andere Kurse zu verteilen, sollte die Mindestteilnehmerzahl unterschritten werden.

2. Kurshonorar

Das Honorar für den gesamten Kurs (15.10.19 - 06.10.20) beträgt 324,- €*.  (* Vorausgesetzt, die Inflationsrate in Deutschland bleibt in einem normalen Rahmen und eine Umsatzsteuer für Musikunterricht wird nicht erhoben!)
Die Honorare werden ab Oktober 2019 in 12 Raten zu 27,- pro Monat (auch in den Ferien) per Lastschrift oder Dauerauftrag zu Beginn desselben Monats erhoben. Bei einem späteren Einstieg in den Kurs wird das Honorar anteilig mit 11,- € pro Unterricht für die verbleibenden Unterrichtsstunden erhoben. Rabattregelung bei Geschwisterkindern: Das erste Kind zahlt 100 % des Beitrags, das zweite Kind und weitere Kinder zahlen nur noch 90 % des Beitrags.

3. Unterrichtsdurchführung

Der Kurs Musikgarten findet in den Räumen der Musikschule regelmäßig statt. Der Unterricht findet überwiegend in der schulfreien Zeit der allgemein bildenden Schulen in Rheinland-Pfalz und an Feiertagen nicht statt. Die genauen Termine werden von der Kursleitung bekannt gegeben.

Es besteht ein Anspruch der Teilnehmer auf mind. 36 Unterrichtsstunden a 30 Minuten in der gesamten Laufzeit. Bei späterem Einstieg in den Kurs entsprechend anteilig. Kinder mit ansteckenden Krankheiten sollen den Unterricht nicht besuchen. Bitte informieren Sie die Kursleitung bei Erkrankungen. Von Schülerseite her verschuldeter Unterrichtsausfall wird nicht nachgeholt. Von Lehrerseite her verschuldeter Unterrichtsausfall wird nach Absprache mit den Kursteilnehmern und im Ermessen der Kursleitung nachgeholt (in den Schulferien), sofern die Mindeststundenzahl unterschritten wird. Bei längerer Abwesenheit der Kursleitung wird der Unterricht von einer qualifizierten Ersatzlehrkraft durchgeführt.

4. Aufsichtspflicht und Haftung

Die Kursleitung ist in Fällen der Haftung bei der Unterrichtsdurchführung durch eine Berufshaftpflicht-versicherung abgesichert. In davon unberührten Fällen (Schulweg, unsachgemäßer Umgang der Schüler mit Schuleigentum etc.) haften die Eltern für Ihre Kinder. Bei wiederholten Verstößen kann ein Schüler vom Unterricht ausgeschlossen werden. Das Honorar ist dann bis zum nächsten Kündigungstermin weiter zu zahlen. In Streitfällen ist der Gerichtsstand Mainz.